Suche
  • oli-go

Spaßbad in Würselen, das Vermächtnis des Martin Schulz (auch gegen den Bürgerwillen)

Aktualisiert: 30. Aug 2019

Zurück zur Hauptseite


Martin Schulz war 11 Jahre Bürgermeister von Würselen. In seiner Amtszeit musst er er sich entscheiden, Hallen- und Freibad renovieren oder neu bauen? Die Einwohner sammeln 4000 Unterschriften gegen den Abriss der alten Bäder. Diese Unterschriften wurden buchstäblich im Papierkorb abgelegt.

Denn Martin Schulz meint:

Ich glaube daran, dass das Freizeitbad in Würselen ein voller Erfolg wird, wirtschaftlich, organisatorisch. Ich glaube an dieses Objekt und deshalb kämpfe ich dafür.“

Überraschenderweise wird der Bau teurer, keine 20 sondern 30 Millionen, natürlich alles Steuergelder, dazu jedes Jahr eine Million an Unterhalt.


5 Ansichten

©2019 Politischeskandale.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now