Suche
  • oli-go

Steuersparmodelle für Reiche - Zahlen kann die Mittelschicht

Die Mittelschicht wird immer stärker belastet, dafür werden für das Großkapital ständig neue Steuerschlupflöcher geöffnet, bzw. nicht geschlossen.


Hauptseite


1. Grunderwerbssteuer

Bis 2006 fielen bundeseinheitlich noch 3,5 % Grunderwerbssteuer an. Dann wurde den Bundesländern die Kompetenz übertragen, den Steuersatz nach eigenem Ermessen festzusetzen.

Resultat: Bis auf Sachsen und Bayern nutzten alle Bundesländer die Möglichkeit der Anpassung und drehten teils deutlich an der Steuerschraube. (bis 6,5%)

Unternehmer haben natürlich eine einfache Möglichkeit diese Kosten zu umgehen.

Share Deals

Bei einem Share Deal werden Anteile eines Unternehmens erworben, das im Besitz einer Immobilie ist.

Denn wer Anteile erwirbt, zahlt keine Erwerbssteuer.


Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG) § 1


https://www.gesetze-im-internet.de/grestg_1983/BJNR017770982.html

Das Unternehmen erwirbt also bestenfalls 94,9 %, wartet fünf Jahre und macht den Sack zu → fertig.


2. Finanztransaktionssteuer

Seit der Finanzkrise 2007 sollten der Finanzbranche fesseln angelegt werden.

Im Entwurf der Finanztransaktionssteuer durch Bundesfinanzminister Olaf Scholz blieb davon nichts mehr übrig.


Laut Entwurf soll die Transaktionssteuer in Deutschland nur auf den Kauf und Verkauf von Aktien erhoben werden — nicht auf Derivate wie z.B. Aktienanliehen, Optionen, CFDs, Swaps, Futures.


Doch gerade die Spekulationen mit Derivaten werden zu großen Teilen für die Krise verantwortlich gemacht und werden jetzt komplett ausgenommen.

Somit würde es wieder einmal den Mittelstand treffen, der sich aufgrund fehlender Positivzinsen auf den Kauf von Aktien verlegt.

Der ein oder andere Aufsichtsratposten für unsere Politik-Elite hat bei dem Entwurf sicherlich auch nicht geschadet.


https://www.wz.de/wirtschaft/sigmar-gabriel-erhaelt-aufsichtsratsposten-bei-der-deutschen-bank_aid-48528507

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/oekonom-erklaert-wie-teuer-die-neue-boersensteuer-fuer-euch-wird-2019-6/


3.Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte


Banken und Investoren haben jahrelang Steuertricks genutzt und mit Aktien rund um den Dividendenstichtag den Staat um Milliarden zu betrügen. Die Schließung des Steuerschlupfloches ließ lange auf sich warten.

Sind ja auch nur Steuergelder (ca. 12 Mrd. €)



Ein guter und ausführlicher Artikel im Link.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ich-moechte-die-Frage-nicht-beantworten-article19706230.html



47 Ansichten

©2019 Politischeskandale.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now